Blogtour zu Wintertränen – Tag 2 – Die verschiedenen Erzählungen zu Väterchen Frost & der Eiskönigin

Posted on

Übersicht Tour

Hallo ihr Lieben :)

Schön das ihr heute am zweiten Tag der Blogtour dabei seit. Gestern gab es schon bei Bookwormdreamers ein tolles Protagonisten Interview zu lesen.  Ich persönlich bin ja ein Fan von Interviews, weil man so viel mehr über die Protagonisten erfährt.

Naja, weiter in der Blogtour ;)

Morgen geht es dann weiter mit „Die besten Märchenverfilmungen/-adaptionen“

bei Tanja von Lesen und Mehr

Am Donnerstag heisst es dann „Autoreninterview“

bei Desiree von Romantic Bookfan

Am Freitag hat Silke von Siljas Bücherkiste das Thema

„Spiegel“

Am Samstag gibt es dann die

Buchvorstellung inkl. Rückblick auf Band 1

bei Jennifer von Vampys Fantasy Books

Und am Sonntag werden auf allen Blogs die Gewinner bekannt gegeben. Gewinner?

Richtig. Es gibt auch ein Gewinnspiel, aber dazu mehr am Ende meines Beitrags ;)


Kommen wir jetzt zu meinem Thema

Die verschiedenen Erzählungen zu Väterchen Frost & der Eiskönigin

Wiktor Michailowitsch Wasnezow: Großvater Frost (Дед Мороз) 1885

Wiktor Michailowitsch Wasnezow: Großvater Frost (Дед Мороз) 1885

Kommen wir zu erst zu Väterchen Frost oder wie man in Russland auch sagt Ded Moroz.

In der ursprünglichen Geschichte ist Väterchen Frost die Personifikation des Winters.

In einem Märchen rettet er ein Mädchen, was von seinem Vater und der Stiefmutter, im Wald ausgesetzt wurde vor dem eisigen Tod. Er schenkt ihr warme Kleidung und Reichtümer. Als auch die böse Stiefschwester im Wald zurück gelassen wurde, um auch Reichtümer zu bekommen, sie erfror.

Jetzt ist er einem dem Weihnachtsmann ähnliche Märchenfigur. Er bringt den Kindern in der Neujahrsnacht Geschenke. Das war aber nicht immer so. Ursprünglich brachte der Nikolaus die Geschenke zum russischen Weihnachttsfest. Das änderte sich in den 20er Jahren als die Kommunisten an die Macht kamen. Da bekam Väterchen Frost auch eine Begleiterin “ Schneeflöckchen“.

Seit 1999 gilt Weliki Ustjug als Heimat von Väterchen Frost. Es gibt dort auch ein passendes Weihnachtspostamt. Der Ort liegt etwa 1000 Kilometer nordöstlich von Moskau.

Väterchen Frost, Illustration von Ivan Bilibin

Väterchen Frost, Illustration von Ivan Bilibin


Die Schneekönig

The_Snow_Queen_by_Elena_Ringo

The_Snow_Queen_by_Elena_Ringo Von Elena Ringo http://www.elena-ringo.com, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37744268

 

Die Schneekönigin ist ein Märchen aus der Feder des dänen HansChristian Anders. Der dänische Titel lautet : Snedronningen.

Es ist sein längstes und auch komplexestes Märchen.

Worum geht es dabei :

Es geht um ein Mädchen, Gerda, das sich auf die Suche nach ihrem Spielkamerade,Kay, macht der von der Eiskönigin mit genommen wurde.

Es geht um Freundschaft und einem Spiegel aus Eis. Um eine einsame Fee und einem Prinz und einer Prinzessin. Banditen und Mitleid.

Es gibt so viele verschiedene Inszenierungen dieses Märchens. Bestes Beispiel ist warscheinlich aus dem Hause Disney, obwohl „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ nur eine lose Erzählung des Märchens ist. Aber es kommt bals noch ein Film ins Kino was auf diesem Märchen basiert : The Huntsman and the Ice Queen. Auch in den „Chroniken von Narnja“ taucht das Märchen auf.

Es gibt aber auch noch Musikals, Kinderopern, Theaterinszenierungen und Hörspiel-CDs.

Es ist immer ein wenig abgewandelt und doch erkennt man Gemeinsamheiten.

Eine sehr gute Zusammenfassung des Märchens findet man auf Wikipedia ;)

Die Schneekönigin

Erste Illustration von Vilhelm Pedersen

Erste Illustration von Vilhelm Pedersen


Gewinnspielbanner

Gewinnspiel

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet:

Was ist euer lieblings Märchen ? Und warum gerade dieses?

Teilnahmebedingungen:

Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 30.04.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Und nicht vergessen bei den anderen vor bei schauen und Lose sammeln :)

Montag, 25. April 2016

Protagonisteninterview

bei Nadja von Bookwormdreamers

Mittwoch, 27. April 2016

Die besten Märchenverfilmungen/-adaptionen

bei Tanja von Lesen und Mehr

Donnerstag, 28. April 2016

Autoreninterview

bei Desiree von Romantic Bookfan

Freitag, 29. April 2016

Spiegel

bei Silke von Siljas Bücherkiste

Samstag, 30. April 2016

Buchvorstellung inkl. Rückblick auf Band 1

bei Jennifer von Vampys Fantasy Books

Sonntag, 01. Mai 2016

Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


13 thoughts on “Blogtour zu Wintertränen – Tag 2 – Die verschiedenen Erzählungen zu Väterchen Frost & der Eiskönigin

  1. Morgen
    schwierige Frage. :-)
    Also mein Lieblingsmärchen als Kind war immer Das Singende Klingende Bäumchen.
    Ich weis nicht es war irgend wie mystisch und das Bäumchen hat es mir angetan. Als Kind dachte ich immer was im Märchen passiert kann auch in echt passieren. ;-)
    Es war das Märchen was mich dauerhaft einfach immer wieder vor dem Fernseher gerissen hat!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  2. Mein Lieblingsmärchen ist ebenfalls von Hans Christian Andersen und heißt „Die wilden Schwäne“. Dort geht es um eine Prinzessin, die ihre 11 in Schwäne verwandelte Brüder rettet. Mir gefällt, dass Elisa dem Zauber entgeht, weil sie so ein reines Herz hat, aber auch der große Zusammenhalt zwischen den Geschwistern. Die Tragik, das Mystische und die Stärke, die die Prinzessin zeigt. Dass sie durchhält und nicht aufgibt, den Schmerz und die Ungerechtigkeiten schweigend erträgt, selbst als sie als Hexe verdächtigt und hingerichtet werden soll. Bis zur letzten Minute arbeitet sie an den Hemden für ihre Brüder …

    Liebe Grüße,
    Marny

  3. Hii :) Uhii .. ein Lieblingsmärchen?? Das ist schwer.. Mich fazsinieren einfach zuviele Märchen das ich da nur eins raus suchen könnte… Ich war schon immer ein Fan von Märchen.. deswegen freue ich mich auch immer auf die Weihnachtszeit da da so viele gespielt werden..
    Da ich mich jetzt wirklich nicht für eins entscheiden kann kommt hier mal eine Top 5 meiner liebsten Märchen:
    „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ und „Die kleine Meerjungfrau“ ->Beides sind schöne Märchen (obwohl zweiteres ja auch eher eine Kurzgeschichte ist) und irgendwie ist es auch mal schön das man nicht immer ein HappyEnd in einen Märchen hat.
    „Die Gänsemagd“ -> Obwohl ich früher etwas Angst vor den sprechenden Pferdekopf hatte hat es sich heute doch zu einen meiner Lieblinge obwohl bei den Märchen ja die Orginale und somit etwas brutalere Variente vorziehe.
    „Die Schneekönigin“ und „Väterchen Frost“ -> JA die beiden zählen auch zu meinen Favoriten.. Warum? Ich mag einfach die Kalte Jahreszeit.. Und bei dem Märchen Väterchen Frost fidne ich ja auch noch die Hexe Babajaga so drollig mit ihren Haus..

    Ich wünsche noch eine schnöne Woche.. &LG
    cassie.blatt@gmail.com

  4. Hallo guten Abend,
    vielen Dank für deinen schönen Beitrag. Die Schneekönigin kannte ich noch aus meiner Kindheit. An Vätercben Frost ko nte ich mich als Märchen kaum noch erinnern, nur als „russische Weihnachtsmannfigur“.
    Eines meiner Lieblingsmärchen ist die Abwandlung von Aschenputtel und zwar das wohl am häufigsten gespielte Weihnachtsmärchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel „. Ich finde dort passt alles zusammen, märchenhaft, flippig, modern, die Liebe kommt nicht zu kurz und die böse Stiefmutter steht am Ende dumm da…..
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

  5. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :)
    Mein Lieblingsmärchen war das Waldhaus. Meine Oma hat es mir immer vorgelesen, bis ich es irgendwann auswendig konnte. In dem Märchen ging es viel um Nächstenliebe und natürlich um einen Prinz, der ein normales Mädchen heiratete. Das fand ich toll.
    Liebe Grüße
    Isabell

  6. Uiii schwierig. Den Froschkönig mag ich gern. Dieses Märchen zeigt, dass Menschen in der Lage sind, sich zu ändern, zu verzeihen und einander aufzuopfern. Hier geht man für seine Liebe durch Feuer und Wasser. <3 LG, Ulrike

  7. Hallo,

    ich habe kein konkretes Lieblingsmärchen. Ich hatte als Kind Erzähl mir was. Da kam jede Woche eine Kassette und ein Heft mit Märchen. Hans- Christian Andersens Märchen finde ich, obwohl meist traurig, sehr gut.

    LG Tina

  8. Hallo und vielen Dank für diesen schönen märchenhaften Blogtour-Tag! Mein Lieblingsmärchen ist „Die Schneekönigin“. Ich finde, es ist ein sehr schönes, weise und poetisches Märchen und ich liebe es, dass darin auch Tiere und Blumen eine wichtige Rolle spielen. Außerdem finde ich die Protagonistin Gerda besonders bewundernswert.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  9. Pingback: Blogtour Winterträne von Fabienne Siegmund | vampysfantasybooks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.